In diesen Fällen übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für den Corona-Test

Gilt ein Verdacht auf eine Covid-19 Infektion, sollte so schnell wie möglich getestet werden. Schnelle Gewissheit bekommt man durch einen Antigen- oder Antikörperschnelltest. Aber nicht immer werden die Kosten für den Test von der Krankenkasse übernommen. In welchen Situationen eine Kostenübernahme erfolgt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

In den folgenden Fällen müssen Sie die Kosten für einen Corona-Test selbst tragen:

  • wenn Ihr Urlaubshotel vor der Anreise ein negatives Testergebnis verlangt.
  • wenn der Arbeitgeber möchte, dass Sie ein negatives Testergebnis vorlegen. (In diesem Fall besteht die Möglichkeit, dass Ihr Arbeitgeber die Kosten übernimmt. Dies sollten Sie mit ihm persönlich besprechen)
  • wenn Sie keine Symptome zeigen und auch sonst kein Risiko einer Infektion vorliegt (beispielsweise zeigt die Corona-Warn-App kein erhöhtes Risiko und es gab auch sonst keinen Kontakt zu einer positiv getesteten Person)

In den folgenden Fällen werden die Kosten von ihrer gesetzlichen Krankenversicherung übernommen:

  • wenn Ihr behandelnder Arzt einen Corona-Test empfiehlt.
  • wenn Ihre Corona-Warn-App ein “erhöhtes Risiko” meldet.
  • wenn Sie in einem Altenheim oder einer Klinik arbeiten und getestet werden möchten, obwohl Sie keine Anzeichen auf eine Infektion haben.
  • wenn ein Krankenhaus vor Ihrer geplanten Aufnahme einen negativen Test verlangt.
  • wenn Sie in einer Region mit hohem Risiko leben oder sich dort aufgehalten haben (Test müssen vom Gesundheitsamt veranlasst werden, ansonsten sind sie keine Kassenleistung, wenn keine Krankheitssymptome vorliegen)

Gewerbering 32a, 91341 Röttenbach

Wir beraten Sie gerne

Wir beraten Sie gerne

+49 (0) 9135 – 5718390

Email

Email

info@coronatestkaufen.de

Corona-Tests

Corona-Tests

Anfragen & Kaufen