Antikörpertests als Werkzeug, um Impferfolge zu überprüfen

Während mit dem gängigen PCR-Test der direkte Erregernachweis erfolgt, erhält man mit einem Antikörpertest Auskunft darüber, ob jemand bereits mit dem Coronavirus infiziert war und ob das Immunsystem auf diese Infektion mit der Produktion von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 reagiert hat. Antikörpertests sind also nicht nur vorteilhaft bei zum Beispiel asymptomatischen Erkrankungen – also Erkrankungen, die ohne Krankheitssymptome verlaufen – und die dementsprechende Dunkelziffer an infizierten Personen, sondern auch im Hinblick auf die zu erwartende Zulassung von Impfstoffen. Denn die Antikörpertests werden hier zu einem wichtigen Werkzeug zur Überprüfung des Impferfolgs.

Corona-Impfstoff: Wie funktioniert er?

Bei dem von Biontech und Pfizer entwickelten Impfstoffkandidaten handelt es sich um einen sogenannten genbasierten Impfstoff, auch mRNA-Impfstoff genannt. Durch die Impfung des mRNA-Impfstoffes erhält der Körper genetisches Material des Virus, eine Art Bauplan in Form von RNA für den Bau von Virusteilen, sogenannte Virusproteine. Auf diese Virusproteine reagiert dann das Immunsystem – etwa mit der Bildung von Antikörpern.

Neuer Einsatzzweck von Antikörpertests

Bisher wurden die Antikörpertest eingesetzt, um bessere Prognosen über den Immunitätsgrad in der Bevölkerung zu stellen und infolgedessen die Maßnahmen gegen die Ausbreitung gezielter einsetzen zu können. Doch schon bald werden die Antikörpertests zu einem noch wichtigeren Werkzeug, wenn es darum geht, die Effektivität des Impfstoffes und der Antikörperbildung zu überprüfen.

Gewerbering 32a, 91341 Röttenbach

Wir beraten Sie gerne

Wir beraten Sie gerne

+49 (0) 9135 – 5718390

Email

Email

info@coronatestkaufen.de

Corona-Tests

Corona-Tests

Anfragen & Kaufen